Allgemeine Geschäftsbedingungen
(AGB)

Josefine Pfeifhofer
Wiener Gasse 10/13
9020 Klagenfurt
+43676 60 74 533
josefine@vayana.at
www.vayana.at

Stand 19. Oktober 2019

1. Allgemeine Grundlagen / Geltungsbereich

1.1 Für sämtliche Rechtsgeschäfte zwischen dem Klienten und der Unternehmerin Frau Josefine Pfeifhofer gelten ausschließlich diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Maßgeblich ist jeweils die zum Zeitpunkt des Rechtsgeschäftes gültige Fassung.

1.2 Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten auch für alle künftigen Rechtsgeschäfte, somit auch dann, wenn darauf nicht ausdrücklich hingewiesen wird.

1.3 Für den Fall, dass einzelne Bestimmungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen unwirksam sein und/oder werden sollten, berührt dies die Wirksamkeit der verbleibenden Bestimmungen und der unter ihrer Zugrundelegung geschlossenen Rechtsgeschäfte nicht. Die unwirksame ist durch eine wirksame Bestimmung, die ihr dem Sinn und wirtschaftlichen Zweck nach am nächsten kommt, zu ersetzen.

2. Inhalt der Dienstleistung

2.1 Rechtliche Grundlage für die Ausübung des Gewerbes der „Hilfestellung zur Erreichung einer körperlichen und energetischen Ausgewogenheit“ ist die Gewerbeordnung (§ 5 GewO 1994), der konkrete Berechtigungsumfang des einzelnen Energetikers ergibt sich aus dem jeweiligen konkreten Gewerbewortlaut des Energetikers (§ 29 GewO 1994).

2.2 Der Umfang der Dienstleistung ergibt sich je nach Bedarf:

  • Seminare
    Heiler* & Intuitionstraining
    Mee(h)r Energie
    Einfach sein auf Gozo
    Einfach sein in Portugal
    Schamanische Reisen
  • Einzelsitzungen
    Energiebalance
    Blinde Situationsdarstellung
  • Rituale
    Willkommensrituale
    Abschiedsrituale
    Verbindungsrituale

3. Aufklärungspflicht

3.1 Die energetische Hilfestellung beschäftigt sich ausschließlich mit der Aktivierung und Harmonisierung körpereigener Energiefelder (Lebensenergie). Der Klient wurde darüber informiert und hat zur Kenntnis genommen, dass sie/er ausnahmslos energetische Beratung erhalte.

3.2 Da diese Maßnahmen der Wiederherstellung und Harmonisierung der körpereigenen Energiefelder dienen, stellen sie keine Heilbehandlung dar. Die Wirkungsweise und der Erfolg der energetischen Behandlung ist naturwissenschaftlich nicht belegt bzw. bei bestimmten Methoden widerlegt.

3.3 Dementsprechend stellt die energetische Hilfestellung keinerlei Ersatz für ärztliche Diagnose und Behandlung dar, auch keinerlei Ersatz für psychologische oder psychotherapeutische Behandlung oder Untersuchung. Sämtliche Aussagen und Ratschläge sind keine Diagnosen, sondern stellen reine energetische Zustandsbeschreibungen dar. Der Klient wurde darüber informiert, dass sie/er sich für die Diagnoseerstellung und Therapie an einen Arzt/eine Ärztin zu wenden habe.
Seminare ersetzen ebenso weder ärztliche noch therapeutische Behandlungen.

4. Berufsethik

4.1 Verpflichtung, das Leben, die physische und psychische Gesundheit des Klienten nicht zu gefährden und die Tätigkeit ausschließlich am Wohle des Klienten auszurichten.

4.2 Begegnung des Klienten in einer Haltung der Achtsamkeit, Wertschätzung, Anteilnahme, Sorgfalt und hoher Verantwortlichkeit.

4.3 Der Energetiker stellt keine Diagnose, führt keine Therapien und Behandlungen im medizinischen Sinne durch oder übt keine Heilkunde im gesetzlichen Sinne aus. Sie/Er stellt durch geeignete Maßnahmen sicher, dass bei Klienten nicht der Eindruck entsteht, dass ärztliche Behandlungen durchgeführt werden oder Leistungen der freien Berufe oder reglementierten Gewerbe erbracht werden.

4.4 Geachtet wird die Willensfreiheit der Klienten. Ebenso die Autonomie, die freie Entfaltung der menschlichen Persönlichkeit sowie die weltanschaulich-religiöse Individualität des Klienten und diese werden nicht verletzt.

4.4 Der Energetiker ist zur Verschwiegenheit über die anvertrauten Angelegenheiten von Klienten verpflichtet. Diese Verschwiegenheit besteht nicht, wenn und insoweit der Klient ausdrücklich von dieser Pflicht entbindet.

5. Schutz des geistigen Eigentums

5.1 Die Urheberrechte an den Frau Josefine Pfeifhofer geschaffenen Werken (insbesondere Reisebeschreibungen, Dienstleistungsbegriffe, Unternehmensbezeichnung „Vayana“, unternehmerisch verwendete Begriffe wie „Einfach sein“ und „Das Glückskleeblatt für den Alltag“, Angebote, Berichte, Programme, Beschreibungen, Entwürfe, Zeichnungen, etc.) verbleiben bei ihr.

Sie dürfen vom Klienten während und nach Beendigung des Rechtsgeschäftes ausschließlich für vom Rechtsgeschäft umfasste Zwecke verwendet werden. Der Klient ist insofern nicht berechtigt, das Werk (die Werke) ohne ausdrückliche Zustimmung von Frau Josefine Pfeifhofer zu vervielfältigen und/oder zu verbreiten. Keinesfalls entsteht durch eine unberechtigte Vervielfältigung/Verbreitung des Werkes eine Haftung durch Frau Josefine Pfeifhofer – insbesondere etwa für die Richtigkeit des Werkes – gegenüber Dritten.

5.2 Der Verstoß des Auftraggebers gegen diese Bestimmungen berechtigt Frau Josefine Pfeifhofer zur sofortigen vorzeitigen Beendigung des Rechtsgeschäftes und zur Geltendmachung anderer gesetzlicher Ansprüche, insbesondere auf Unterlassung und/oder Schadenersatz.

6. Seminar und Workshops

6.1 Für die Teilnahme am Seminar ist ein persönliches Vorgespräch notwendig.

6.2 Eine Teilnahme an Seminaren erfolgt eigenverantwortlich. Die Teilnahme von Minderjährigen unter 18 Jahren erfordert eine vorherige Rücksprache und eine schriftliche Einverständniserklärung eines Erziehungsberechtigten.

6.3 Für ein unangepasstes Verhalten der teilnehmenden Personen selbst, haftet diese Person eigenverantwortlich. Es kann weder Veranstalter noch Vortragender dafür in Verantwortung gezogen werden.

6.4 Seminare und Workshops ersetzen weder ärztliche noch therapeutische Behandlung. Gesundheit, psychische Stabilität und Belastbarkeit sind Voraussetzung.

6.5. Unvorhergesehene Ereignisse, Ereignisse außerhalb des Einflussbereiches der Veranstalterin bzw. des Vortragenden bzw. eines Nichterreichen der Mindestteilnehmeranzahl kann eine Absage bzw. Verschiebung des Termins notwendige machen. Dieses Recht behalte sich die Unternehmerin vor. Daraus entstandene Unkosten können von der Unternehmerin nicht erstattet werden. Bereits geleistete Bezahlungen werden bei Absage jedoch natürlich rückerstattet.

7. Terminvereinbarungen, Anmeldungen und Stornobedingungen

7.1. Einzelsitzungen

7.1.1. Terminvereinbarungen – egal ob persönlich, telefonisch oder schriftlich – sind verbindlich und die AGB sind als Vertragsinhalt gültig und von den Kunden über die Homepage oder als Anhang bei den E-Mails zur Kenntnis zu nehmen.

7.1.2. Vereinbarungen für Online-Energiearbeit mit Menschen sind verbindlich und die AGB sind als Vertragsinhalt gültig und von den Kunden über die Homepage oder als Anhang bei den E-Mails zur Kenntnis zu nehmen.

7.1.3 Vor der ersten Beratungssitzung wird zum Wohle des Kunden gemeinsam abgeklärt, welche Form der Beratung gewählt werden soll. Im Zuge dieser Auswahl ist ein Aufklärungsformular (Haftungserklärung) auszufüllen und zu unterschreiben.

7.1.4 Termine gelten nach Anmeldung als fix. Fixierte Termine, die vom Klienten nicht eingehalten werden können, können bis 48 Stunden vor dem vereinbarten Termin kostenfrei telefonisch verschoben werden, damit mit anderen Kunden entsprechende Dispositionen vorgenommen werden können.
Für Absagen danach bis am Vortag des fixierten Termins werden 50 % des allgemeinen Honorars (auf Basis des Stundensatzes) verrechnet.
Bei Absage am gleichen Tag oder Nicht-Wahrnehmung des Termins ohne vorherige Kontaktaufnahme werden 100 % des Sitzungstarifes (auf Basis des Stundensatzes) in Rechnung gestellt.

7.2 Seminare und Workshops

7.2.1. Anmeldungen zu Seminaren und Workshops sind nur schriftlich gültig und die AGB sind als Vertragsinhalt gültig und von den Kunden über die Homepage oder als Anhang bei den E-Mails zur Kenntnis zu nehmen.

7.2.2 Der Zahlungsbetrag ist bis spätestens 2 Wochen vor Beginn des Seminars fällig. Die Reihung der Teilnehmer erfolgt nach Eingang der Anmeldung bzw. nach Eingang des Kursbetrags. Nach Eingang der Anmeldung erhalten Sie eine schriftliche Anmeldebestätigung. Ist die maximale Teilnehmeranzahl bereits erreicht, behaltet sich die Unternehmerin die Ablehnung der Anmeldung vor. Der Kunde kann, wenn gewünscht einen Platz auf der Warteliste bekommen und rückt nach, falls ein Teilnehmer absagen sollte. Auch darüber wird der Kunde zeitgerecht informiert. Sollte dem Kunden das Wahrnehmen des Seminars nicht möglich sein, so ist dies unverzüglich bekannt zu geben.

7.2.3 Die kostenfreie Stornierung einer bestätigten Seminar- oder Workshop-Anmeldung ist bis 4 Wochen vor dem jeweiligen Beginn möglich. Ansonsten werden Stornogebühren wie folgt verrechnet:

– bis 4 Wochen vor Beginn: kostenfrei
– 4 Wochen bis 1 Tag vor dem Seminartermin: 80 % des Seminarbeitrages
– am Tag des Seminartermins: 100 % des Seminarbeitrages

Falls ein verbindlicher Ersatzkandidat genannt werden kann, und dieser die Seminarbestätigung erhält, entfällt die Stornogebühr für den Kunden, der storniert hat. Für den „Ersatzkandidaten“ gelten die aktuellen Bedingungen aus den AGB der Unternehmerin Josefine Pfeifhofer.

8. Datenschutz

8.1. Newsletter
Bei der Anmeldung zum Bezug unseres Newsletters werden die von Ihnen angegebenen Daten ausschließlich für diesen Zweck verwendet. Abonnenten können auch über Umstände per E-Mail informiert werden, die für den Dienst oder die Registrierung relevant sind (beispielsweise Änderungen des Newsletterangebots oder technische Gegebenheiten).
Für eine wirksame Registrierung benötigen wir eine valide E-Mail-Adresse. Um zu überprüfen, dass eine Anmeldung tatsächlich durch den Inhaber einer E-Mail-Adresse erfolgt, setzen wir das „double-opt-in“ Verfahren ein. Hierzu protokollieren wir die Bestellung des Newsletters, den Versand einer Bestätigungsmail und den Eingang der hiermit angeforderten Antwort. Weitere Daten werden nicht erhoben. Die Daten werden ausschließlich für den Newsletter-Versand verwendet und nicht an Dritte weitergegeben.
Die Einwilligung zur Speicherung Ihrer persönlichen Daten und ihrer Nutzung für den Newsletterversand können Sie jederzeit widerrufen. In jedem Newsletter findet sich dazu ein entsprechender Link. Außerdem können Sie sich jederzeit auch direkt auf dieser Webseite abmelden oder uns Ihren entsprechenden Wunsch über die am Ende dieses Dokuments angegebene Kontaktmöglichkeiten mitteilen.
8.2 Kontaktformular
Treten Sie per E-Mail oder Kontaktformular mit uns in Kontakt, werden die von Ihnen gemachten Angaben zum Zwecke der Bearbeitung der Anfrage sowie für mögliche Anschlussfragen gespeichert.
8.3 Löschung bzw. Sperrung der Daten
Wir halten uns an die Grundsätze der Datenvermeidung und Datensparsamkeit. Wir speichern Ihre personenbezogenen Daten daher nur so lange, wie dies zur Erreichung der hier genannten Zwecke erforderlich ist oder wie es die vom Gesetzgeber vorgesehenen vielfältigen Speicherfristen vorsehen. Nach Fortfall des jeweiligen Zweckes bzw. Ablauf dieser Fristen werden die entsprechenden Daten routinemäßig und entsprechend den gesetzlichen Vorschriften gesperrt oder gelöscht.
8.4 Ihre Rechte auf Auskunft, Berichtigung, Sperre, Löschung und Widerspruch
Sie haben das Recht, jederzeit Auskunft über Ihre bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu erhalten. Ebenso haben Sie das Recht auf Berichtigung, Sperrung oder, abgesehen von der vorgeschriebenen Datenspeicherung zur Geschäftsabwicklung, Löschung Ihrer personenbezogenen Daten. Bitte wenden Sie sich dazu an unseren Datenschutzbeauftragten. Die Kontaktdaten finden Sie ganz unten. Sie können auch die Löschung der Daten verlangen, soweit keine gesetzliche Archivierungsverpflichtung besteht. Soweit eine solche Verpflichtung besteht, sperren wir Ihre Daten auf Wunsch. Sie können Änderungen oder den Widerruf einer Einwilligung durch entsprechende Mitteilung an uns mit Wirkung für die Zukunft vornehmen.

8.5 Änderung unserer Datenschutzbestimmungen
Wir behalten uns vor, diese Datenschutzerklärung gelegentlich anzupassen, damit sie stets den aktuellen rechtlichen Anforderungen entspricht oder um Änderungen unserer Leistungen in der Datenschutzerklärung umzusetzen, z. B. bei der Einführung neuer Services. Für Ihren erneuten Besuch gilt dann die neue Datenschutzerklärung.

9. Honorar

9.1 Die Kosten von Einzelsitzungen sind direkt im Anschluss vor Ort und in bar zu bezahlen. Bei Seminaren erfolgt die Bezahlung durch eine vereinbarte Anzahlung lt. Angebot im Vorhinein und mit Begleichung des offenen Betrages bis zum Beginn des Seminares oder Workshops.

9.2 Extra anfallende Barauslagen, Spesen, Reisekosten, etc. sind gegen Rechnungslegung vom Klienten zusätzlich zu erstatten.

9.3 Im Falle der Nichtzahlung ist Frau Josefine Pfeifhofer von ihrer Verpflichtung, weitere Leistungen zu erbringen, befreit. Die Geltendmachung weiterer aus der Nichtzahlung resultierender Ansprüche wird dadurch aber nicht berührt.

10. Schlussbestimmungen

10.1 Änderungen dieser AGB bedürfen der Schriftform; ebenso ein Abgehen von diesem Formerfordernis. Mündliche Nebenabreden bestehen nicht.

10.2 Gesetzlich ist österreichisches Recht anwendbar. Erfüllungsort ist der Ort der beruflichen Niederlassung von Frau Josefine Pfeifhofer. Für Streitigkeiten ist das Gericht am Unternehmensstandort von Frau Josefine Pfeifhofer zuständig.

Menü