+436766074533 josefine@vayana.at

Meine Arbeitsweise

Kinesiologie

Kinesiologie ermöglicht uns, unser Energiepotential effektiver zu nutzen, unsere Konzentration und Merkfähigkeit zu steigern. Der Begriff Kinesiologie wird zusammengesetzt aus den altgriechischen Worten κίνησις (kinesis) „Bewegung“ und λόγος (logos) „Wort, Lehre“ und bedeutet „Lehre von der Bewegung“.
Zentrales Werkzeug der Kinesiologie ist der sogenannte „kinesiologische Muskeltest“.

Spirituelle Arbeit

Meine Aufgabe beim spirituellen Arbeiten liegt unter anderem darin, meinen Klienten auf dessen persönlichen Weg zu unterstützen, eine Orientierungshilfe zu sein um sein inneres Gleichgewicht zu finden. Es ist die große Freude jedes spirituellen Beraters seinen Klienten darin zu bestärken und zu unterstützen, die unendliche Kraft seines eigenen Seelenpotentials erkennen und nützen zu können, mit seinem Körper, Geist und Seele im Einklang zu sein.

Schamanische Arbeit

Der Schamanismus geht davon aus, dass alles eine Seele besitzt. Deshalb werden Pflanzen, Tiere , Steine, Plätze auf denen wir leben, Mutter Erde mit großem Respekt und Achtsamkeit behandelt. Ein Schamane ist ein Mittler zwischen den Welten und kann in beiden gleichzeitig und bewusst walten. So ist er in der Lage, im Energiefeld eines Menschen Ursachen von Energieblockaden zu erkennen, Botschaften zu übermitteln, verlorene Seelenanteile zurückzuholen sowie Kräfte und Energien zu stärken.

Schamanische Reisen sind Reisen zu deinem Inneren, zu deinem inneren Wissen, eine Schatzsuche … Ich begleite dich – getragen von uraltem Wissen – in deine Welt. Entdecke dich – entdecke dein Geheimnis! Wer du bist, wo deine Potentiale liegen!

Cranio-Sacral-Arbeit

Bei der Cranio-Sacral-Arbeit bediene ich mich manueller, energetischer und verbaler Techniken um die Selbstregulierungskräfte des Klienten zu aktivieren. Im Bindegewebe werden sämtliche Informationen gespeichert – sowohl psychische, physische als auch chemische. Beim Cranio-Sacral-Arbeiten nehme ich mit den Händen diese Erinnerungen wahr, „höre“ oder „sehe“ die dazugehörige Geschichte. Der Körper bekommt dadurch die Möglichkeit das überholte Muster im eigenen Tempo aufzulösen und sich neu zu orientieren.